Leck (ots) – In Leck wurde am Mittwoch eine 81-jährige Frau das
Opfer eines Enketrickbetruges. Sie erhielt den Anruf ihrer
angeblichen Nichte, die Geld für die Abwicklung eines Hauskaufes
benötigte. Die alte Dame hob eine höhere Summe ab und händigte das
Geld gegen 15:30 – 16:00 Uhr an einen vermeintlichen Bekannten der
Nichte aus.

   Dieser Mann wird wie folgt beschrieben:

   – ca. 165 cm groß, ca. 40 Jahre alt
   – gepflegtes Äußeres
   – keine Brille, kein Bart

   Der Mann kam aus Richtung der Sozialstation und ist nach der
Geldübergabe in Richtung Ortskern gegangen. Die Kriminalpolizei
Niebüll ermittelt und bittet Zeugen, die im Bereich Klixbüller
Chaussee auffällige Beobachtungen gemacht haben, sich unter der
Telefonnummer 04661 – 4011 0 zu melden.

   Die angebliche Nichte hatte anschließend noch weiteren
telefonischen Kontakt zu der Dame. Es wurde für Donnerstag eine
weitere Geldübergabe verabredet, zu der es glücklicherweise nicht
mehr gekommen ist.

   Die Polizei rät dringend:

   – brechen Sie Telefonate mit Unbekannten umgehend ab
   – Stellen Sie den Nichten und Enkeln Fragen, die nur die
     tatsächlichen Angehörigen beantworten können
   – händigen Sie fremden Leuten kein Geld aus
   – Bitten Sie Freunde, Verwandte und Nachbarn um Hilfe
   – Rufen Sie im Zweifelsfall die 110