Neumünster (ots) – Freitagnachmittag gegen 14.15 Uhr wurde die
Bundespolizei zu einem bahnpolizeilichen Einsatz in Neumünster
gerufen. Ein Bahnmitarbeiter hatte einen jungen Mann dabei
beobachtet, wie er im Bereich Stover Weg auf der Bahnstrecke Kiel –
Neumünster über die Gleise lief und sofort die Bundespolizei
alarmiert.

   Die Beamten wiesen den 29-jährigen Türken auf die Lebensgefahr
hin, in die er sich begeben hatte. Der Mann zeigte sich einsichtig
und gab sein Fehlverhalten zu. Er arbeitet als Koch und hatte es
eilig gehabt um nicht zu spät zur Arbeit zu kommen und daher die
Abkürzung über die Bahngleise genommen.

   Ihn erwartet nun eine Ordnungswidrigkeitenanzeige.  Ein Zug von
Kiel erhielt durch die Maßnahmen geringfügige Verspätung.