Flensburg (ots) – Sonntagnachmittag gegen 16.00 Uhr wurden Beamte der Bundespolizei im Flensburger Bahnhof von einem Ehepaar auf einen Mann hingewiesen, der gegen den Fahrausweisautomaten in der Bahnhofshalle geschlagen hatte.

Aufgrund der Personenbeschreibung konnten die Beamten den Tatverdächtigen auch feststellen. Nach Identitätsfeststellung durch die Bundespolizisten wurde der Ticketautomat in Augenschein genommen; das Display wurde zerstört (siehe Bild).

Gegen den alkoholisierten 51-jährigen Tatverdächtigen, der die Handlung abstritt, wurde ein Strafverfahren wegen Sachbeschädigung eingeleitet.