Handschuhe Quellenangabe: Polizeidirektion Flensburg
Husum (ots) - Nach dem Raubüberfall auf eine Spielhalle in Husum am vergangenen 
Samstag wurden Montagmittag (01.07.19) Kleidungsstücke gefunden, die 
eventuell vom mutmaßlichen Täter stammen könnten. Es handelt sich 
dabei um einen Parka, um eine als Maske genutzte Mütze und 
Handschuhe. Die Sachen wurden im Kurt-Pohle-Weg gegenüber des 
AWO-Treffs gefunden.

   Die Ermittler erhoffen sich durch die Veröffentlichung der Bilder 
Hinweise auf den Täter. Wer kennt die Kleidungsstücke? Wem gehören 
sie? Wer Hinweise geben kann, wird gebeten, sich mit der 
Kriminalpolizei in Husum unter 04841 - 830 0 in Verbindung zu setzen.

   Der Überfall ereignete sich am frühen Samstagmorgen (29.06.19) in 
der Straße Osterende in Husum. Gegen 05:00 Uhr betrat ein maskierter 
Mann den Spielsalon und bedrohte die 56-jährige Spielhallenaufsicht 
mit einem großen Messer.

   Er forderte Geld von Ihr, durchsuchte Schränke und Schubladen und 
ließ sich den Tresor öffnen. Daraus entwendete er mehrere Rollen 
Münzgeld. Der Täter fesselte die Angestellte mit Paketband und 
knebelte sie mit einem Mikrofasertuch. Er flüchtete anschließend mit 
mehreren Hundert Euro Bargeld, die er in einen Stoffbeutel packte. 
Die Frau konnte sich selbst befreien und die Polizei verständigen. 
Sie wurde bei der Tat leicht verletzt.

   Der Täter wird folgendermaßen beschrieben:

   - ca. 180 - 185 cm groß und schlank
   - olivgrüner Parka mit Kapuze
   - dunkle Maske mit Schlitzen
   - heller Stoffbeutel
   - großes Küchenmesser
   - sprach deutsch mit Akzent