Flensburg/SL-FL (ots) – Unbekannte haben in den letzten beiden 

Wochen die Fassaden und Fenster von  drei Polizeigebäuden der
Polizeidirektion Flensburg mit Farbe und Schriftzügen beschmiert.

   Die erste Tat ereignete sich in der Nacht vom Dienstag, 01. August
auf Mittwoch, 02. August. Hier wurde die Polizeistation Friesischer
Berg in der Thomas-Mann-Straße in Flensburg beschmiert. Die zweite
Tat verübten die Täter eine Woche später in der Nacht von Dienstag,
08. August auf Mittwoch, 09. August. Das Ziel war in dem Fall das
Gebäude der Polizeistation in Tarp. Zuletzt wurde in der Nacht zu
Heute (Dienstag, 15. August) die Polizeistation in Handewitt
beschädigt.

   In allen Fällen wurde Farbe an die Gebäude geworfen und
Schriftzüge hinterlassen, die auf einen Bezug zum vergangenen G20
Gipfel in Hamburg hindeuten. Die Polizei geht von Tätern aus dem
linksautonomen Spektrum aus. Die Ermittlungen zu den
Sachbeschädigungen hat das Kommissariat für Staatsschutz der BKI
Flensburg übernommen.

   Zeugen und Hinweisgeber werden gebeten, sich mit dem K 5 unter der
Telefonnummer: 0461 – 4840  in Verbindung zu setzen. Eventuell haben
insbesondere für die letzte Tat in Handewitt Zeitungsausträger oder
Anlieferer im Bereich Wiesharder Markt verdächtige Beobachtungen
gemacht.