Klarstein – eine typische norddeutsche Kleinstadt an der Ostsee. Der Wochenmarkt auf dem Marktplatz zwischen Kirche und Rathaus bildet das Zentrum des sozialen Lebens. Wir sehen das bunte Treiben auf dem Markt, Kunden und Händler, Bewohnerinnen und Bewohner einer Senioren-Residenz – mal wieder unterwegs mit ihrem halbseidenen Heimleiter Dr. Sindelfink – und natürlich Dr. Simone Schlicht-Hagenberg, Ur-Klarsteinerin, Bürgermeisterkandidatin und als solche in der heißen Phase ihres Wahlkampfs. Außerdem, mittendrin: die Neu-Klarsteiner, Flüchtlinge aus Afghanistan und dem Iran.

Es läuft nicht ganz rund für die Bürgermeisterkandidatin. Geboren und aufgewachsen in Klarstein glaubt die ambitionierte Lokalpolitikerin, ihre Stadt und die Menschen gut zu kennen. Nun wird sie aber immer öfter aus dem Konzept gebracht.

Denn ausgerechnet jetzt muss sich ihre Tochter in einen Flüchtling aus Afghanistan verlieben. Und auch sonst gerät Schlicht-Hagenberg („Ich bin eine ehrliche Haut“) in ihrem Wahlkampf ganz schön unter Druck.

Da kommen ihr die beiden Mitarbeiterinnen und ihr Assistent von der Beratungsfirma „Weaver, Tailor & Partners“ gerade recht. Nicht nur, dass sie die leicht verzweifelte Bürgermeisterkandidatin mit ihrem Coaching für die Wahl fit machen wollen, versprechen sie ihr außerdem ein ganz besonderes Outfit. Es ist aus einem einmaligen Stoff gewebt, welcher nur von dem gesehen werden kann, der nicht dumm und der seines Amtes würdig ist.

Wer das Märchen von Hans Christian Andersen kennt, weiß, dass nun Ungemach droht. Und dass die Klarsteinerinnen und Klarsteiner mitsamt ihrer sprichwörtlichen norddeutschen Ehrlichkeit auf eine harte Probe gestellt werden. Werden sie ihrer Bürgermeisterkandidatin die Wahrheit sagen?

„Alles frisch!“ ist ein nord- deutsches Musical mit echten Nordlichtern, deren Lebensmotto „Klar Kimming, klare Kante“ ist. Hochaktuell ist das Stück ebenso ergreifend wie lustig, mit einer gehörigen Portion norddeutschen Charmes.

Ein Statement gegen Leichtgläubigkeit und unkritische Akzeptanz angeblicher Autoritäten und Experten, ebenso ein Bekenntnis zu Toleranz und Weltoffenheit – typisch norddeutsche Tugenden eben.

Termine:
Samstag, 29. April 2017
Waldorfschule Rendsburg

20.00 Uhr