Die Osterallee muss von Montag, 24. Juli, bis zum Freitag, 11. August, voll gesperrt
werden. Betroffen ist der Abschnitt zwischen zwischen Nordstraße
und Kiefernweg / Wasserlooser Weg.
Grund der Sperrung ist die Einbindung von Schmutzwasser, Regenwasser,
Fernwärme und Trinkwasser ans städtische Versorgungsnetz für das Bauvorhaben
Osterlücke. Der Verkehr wird umgeleitet über Nordstraße und Schottweg.
Gleich auf zwei Abschnitten wird die Taruper Hauptstraße ab Montag jeweils
nachts voll gesperrt: zwischen Bäckerweg und Tastruper Weg in der Zeit von
20 Uhr bis 6 Uhr. Hier wollen die Stadtwerke Leerrohre in der Fahrbahn verlegen.
Als empfohlene Umleitung nennt das Technische Betriebszentrum: über
die Hochfelder Landstraße und Osttangente.
Zweiter Abschnitt der Taruper Hauptstraße, der ebenfalls ab Montag voll gesperrt
wird: zwischen Norderlück und Am Teich. Hier muss der Wasserverband
Nord defekte Wasserschieber in der Fahrbahn auswechseln. Die Arbeiten
laufen ebenfalls von 20 Uhr abends bis 6 Uhr morgens. Die Dauer dieser
Sperrung ist bis zum 30. Juli angesetzt.
Die Stadt empfiehlt die Umleitung über Norderlück und Kreuzlücke.