Hörnum/Sylt/Kiel (ots) – Nach einem Badeunfall am Freitagmorgen 

(23.06.17) gegen 06.00 Uhr vor Hörnum auf Sylt ist der 19-Jährige
vier Tage später in einer Kieler Klinik verstorben. Der junge Mann
war zusammen mit Freunden in der Nordsee schwimmen und verlor nach
Zeugenangaben das Bewusstsein. Die Freunde konnten ihn aus dem Wasser
an den Strand ziehen und bis zum Eintreffen der Rettungskräfte Erste
Hilfe leisten. Anschließend wurde der Mann in die Nordsee-Klinik auf
Sylt und anschließend in eine Kieler Klinik verbracht. Dort ist er
gestern (27.06.17) leider verstorben.