Flensburg (ots) - Die Kriminalpolizei Flensburg konnte  mehrere 
Einbruchstaten in Wohnungen klären. Zwei 24 und 25 Jahre alte Männer 
sitzen in Untersuchungshaft.

   Nach einem Einbruch am Ostermontag in eine Wohnung auf der 
westlichen Höhe, bei dem u. a. ein Kaffeevollautomat, ein Laptop 
sowie weitere Elektronikartikel entwendet worden sind, führten 
Beschreibungen von Anwohnern, die zuvor zwei verdächtige Männer 
gesehen hatten sowie die Ermittlungen der Kriminalpolizei, auf die 
Spur der beiden Tatverdächtigen.

   Die beiden Flensburger sind bereits einschlägig wegen 
Wohnungseinbrüchen in Erscheinung getreten. Im Rahmen der 
polizeilichen Vernehmungen waren beide geständig und räumten zudem 
weitere Wohnungseinbrüche in den vergangenen Wochen im Norden der 
Stadt ein. Die Ermittlungen dauern an.

   Beide wurden am Dienstag auf Antrag der Staatsanwaltschaft 
Flensburg dem Ermittlungsrichter beim Amtsgericht vorgeführt. Dieser 
ordnete die Untersuchungshaft an.