Etwas über drei Jahre nach seiner Einführung hat sich der Flensburger Mängelmelder des Technischen Betriebszentrum (TBZ) fest in der Stadt etabliert und wird von vielen Einwohnerinnen und Einwohnern gerne verwendet. Um die Nutzungszahlen und die Meldungen weiter zu steigern, wird das TBZ in den kommenden Wochen den Mängelmelder verstärkt in der Stadt darstellen.
Dazu werden vom TBZ an verschiedenen Standorten, an denen Mängel auftreten können, Aufkleber mit dem direkten Hinweis auf den Mängelmelder angebracht. Ein Papierkorb weist darauf hin, dass eine Überfüllung gemeldet werden kann und auf Kinderspielplätzen besteht die Möglichkeit, kaputte Spielgeräte einfach und schnell an das TBZ zu schicken.
Das TBZ hat den Mängelmelder im Frühjahr 2018 gestartet und kann seither eine ständig steigende Zahl von Meldungen verzeichnen, die mittlerweile bei etwa 150 pro Monat liegt. Im Jahr 2020 wurden von den Einwohnerinnen und Einwohnern über 1.800 Meldungen an das TBZ gegeben, die in den allermeisten Fällen in wenigen Werktagen abgearbeitet werden konnten. Die Meldungen reichen von illegalen Müllablagerungen über Schlaglöcher bis hin zu abgebrochenen Ästen und verbogenen Straßenschildern.