Flensburg (ots) – Aktuell gibt es in Flensburg Anrufe von falschen

Polizeibeamten. In mehreren Fällen gibt sich ein “Herr Neumann” als 
Polizist aus und ruft ältere Menschen an.

   Er erklärt, dass Einbrecher in unmittelbarer Nähe der Angerufenen 
festgenommen worden sind. Nun wolle er die Bevölkerung warnen und  
fragt gezielt nach Bargeld, Schmuck und ob die Angerufenen alleine 
wohnen. Häufig folgt das Angebot, die Wertsachen von der Polizei 
abholen zu lassen. Das besonders perfide ist, dass die angezeigte 
Telefonnummer einen Anruf von der Polizeinummer 110 vortäuscht. In 
diesem Fall die Ortskennung Flensburg: 0461-110. Das ist keine 
Polizeinummer!

   Auf keinen Fall sollte die Nummer aus der Anrufliste des Telefons 
zurückgerufen werden, da man sofort wieder bei dem Betrüger landet. 
Der Polizeiruf 110 hat keine Vorwahl!

   Legen Sie auf und beenden Sie die Gespräche. Die Polizei fragt Sie
am Telefon nicht nach Wertsachen oder nimmt diese nicht in sichere 
Verwahrung. Informieren Sie ihre älteren Mitmenschen, Verwandte und 
Nachbarn.

   Personen, die diesem “Herrn Neumann” oder einem seiner falschen 
Kollegen vertraut haben und geschädigt wurden, setzen sich bitte mit 
der Kriminalpolizei in Flensburg unter 0461 – 484 0 oder ihrer 
örtlichen Polizeistelle in Verbindung.