Sylt (ots) – Mittwochmorgen gegen 07:40 Uhr wurde die Polizei in 

die Westerländer Innenstadt gerufen. Zeugen hörten Hilferufe einer  
Frau aus einer Wohnung. Eine 30-jährige Frau war von ihrem 
51-jährigen Lebensgefährten verprügelt worden. Während der 
Anzeigenaufnahme bemerkten die Kollegen diverse Tütchen mit 
drogenähnlichen Substanzen in der Wohnung.

   Die hinzugezogene Kriminalpolizei durchsuchte daraufhin die 
Wohnung und konnte eine größere Menge Kokain im Wert von mehreren 
Tausend Euro sowie weitere Tütchen mit Marihuana auffinden. Des 
Weiteren  wurden zwei scharfe Schusswaffen nebst Munition entdeckt. 
Sowohl die Drogen und die Waffen wurden sichergestellt. Der 
Tatverdächtige wurde zur Dienststelle verbracht, wo dem stark 
alkoholisierten Mann eine Blutprobe entnommen wurde. Anschließend 
wurde er entlassen.

   Gegen ihn wird nun wegen gefährlicher Körperverletzung, illegalem 
Waffenbesitz und Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetztes 
ermittelt.