Flensburg (ots) – Ein Polizeibeamter des 1. Polizeireviers staunte

nicht schlecht, als er am Donnerstag, kurz nach 00:00 Uhr, das
Dienstgebäude verließ, um den wohlverdienten Feierabend zu genießen.
An seinem Fahrrad, das er  in der Großen Straße angeschlossen hatte,
fand er eine Person vor, die sich an dem Rad zu schaffen machte. Der
Mann war mit einem Bolzenschneider aktiv und hatte das Fahrradschloss
bereits zur Hälfte geknackt.

   Der Polizist nahm den Fahrraddieb kurzerhand vorläufig fest. Die
zur Unterstützung gerufenen Kollegen fanden bei einer Durchsuchung
des  Tatverdächtigen geringe Mengen Drogen. Außerdem führte der Mann
ein weiteres hochwertiges Fahrrad mit, das ebenfalls als gestohlen
registriert war.

   Dieses Rad, der Bolzenschneider und die Drogen wurden
sichergestellt, der 50-jährige Tatverdächtige nach den polizeilichen
Maßnahmen entlassen. Der Kollege konnte auf seinem eigenen Rad den
Weg nach Hause antreten.