Nachdem Radiosender wie WDR4, MDR, HR1, Antenne Brandenburg und der SWR1 das neue Album „Transform“ von Howard Jones als Album der Woche auszeichneten und die Printmedien das Album in höchsten Tönen bejubeln, dürfen wir es Anfang diesen Jahres endlich live erleben. Der „britische Godfather of Synth-Pop“ kehrt 34 Jahre später musikalisch auf „Transform“ zurück zu seinen Wurzeln und kombiniert einen Teil seines frühen Synthesizer-Arsenals mit neuer Technik, wobei die Zusammenarbeit mit dem amerikanischen Elektronikkünstler BT einen wichtigen Einfluss auf das Gesamtwerk ausgeübt hat. Sehr deutlich wird dies auf der aktuellen Single, die von BT produziert und durch das französische Remixer Team Lifelike auf Hochglanz poliert wurde.
Interessante Entwicklung auch, dass z.b. auf ‘Blinding Lights’ von The Weeknd recht ähnliche Sounds und Strukturen verwendet werden. Hier schließt sich ein Kreis und Howard Jones erhält späte Anerkennung als einer der Pioniere der Elektronischen Pop Musik. Der sympathische Pop Titan kommt dann im April erstmalig nach über 10 Jahren wieder nach Deutschland und verspricht nicht weniger als ein Live Spektakel, eine großartige Show mit perfektem Sound, Licht und futuristischen Visuals. Howard und BT haben die aktuelle Single „The One To Love You (The Lifelike Mix)“ am 31.12. als weltweite Premiere Live am Brandenburger Tour aufgeführt, in der ZDF Silvester Gala vor 500.000 Zuschauern.