Norbert Köhler entfacht Vorfreude auf sein Debüt-Album „Lebenstraum“

„Wir haben uns – und das ist viel“, heißt es im neuen Song von Norbert Köhler, der das Glück der ewigen Lieben beschreibt, in der ein Kuss noch so schön sein kann wie in lange vergangenen Zeiten. „Tief in mir brennt ein Feuer“ ist aber auch ein Titel, der gerade ein bisschen die Stimmung des Sängers beschreibt. Denn auch im musikalischen Herzen von Norbert Köhler lodern schon viele Flammen. Schließlich wird in diesem Frühling endlich sein großer „Lebenstraum“ wahr. So jedenfalls hat er sein Debüt-Album genannt, das nun mit „Tief in mir brennt ein Feuer“ einen hitverdächtigen Vorboten ins Rennen schickt. „Liebe ist ja auch ein Langzeit-Geschenk. In diesem Song geht es um eine glückliche Beziehung, in der es auch nach vielen Jahren noch knistert.“, erzählt der Sänger und Songwriter, der mit dem Grazer Erfolgsproduzenten Hannes Marold und Texter Peter Fiedler wieder kongeniale Partner für diese Produktion gefunden hat.

Schon mit seiner Single “Ich such mein Ich” hat Norbert Köhler viele Herzen berührt und bewiesen, dass er in seinen Schlagern ein Faible für authentische Geschichten an den Tag legt. Schließlich ist er mit dem schweren Schicksal von Demenz-Kranken auch in seinem beruflichen Umfeld als Pflegedienstleiter tagtäglich konfrontiert. Zuletzt hat er mit dem Radio-Hit “Liebe pur zu 100 Prozent” bewiesen, dass er fest an die Kraft einer langen Liebe glaubt. Dieser Glaube wird nun mit „Tief in mir brennt ein Feuer“ noch einmal bestärkt.

Im Mai erscheint dann endlich sein Debüt-Album „Lebenstraum“, auf dem natürlich gleichfalls das schönste Gefühl dieser Welt die Hauptrolle spielt. Darauf enthalten sind 14 Titel plus als Bonus-Track die englische Version seines Erfolges „Ich such mein Ich“. Klar, dass Norbert Köhler große Vorfreude auf seinen „Lebenstraum“ versprüht. „Hier treffen wirklich lauter wunderbare Titel und verschiedene Genres aufeinander“, schwärmt er. Furioser Auftakt seiner ersten Longplay ist natürlich der neue Hit „Tief in mir brennt ein Feuer“, der auch die Erwartungen der Fans schon mächtig anheizt.

 

Text: Peter Fiedler

Musik: Hannes Marold

Verlag: Copyright Control

Programming, Arrangement & Produktion: Hannes Marold

Cover-Foto: Foto Navratil, Kempten    Cover-Artwork: Markus Bulinski