Gemeinsam haben heute der Geschäftsführer des Technischen Betriebszentrums Flensburg (TBZ), Heiko Ewen, und der SBV-Vorstandsvorsitzende Jürgen Möller den Słupsk-Park in Fruerlund mit einem zusätzlichen Baum verschönert. Die Pflanzung erfolgte im Rahmen einer bereits seit mehreren Jahren bestehenden erfolgreichen Zusammenarbeit. Jährlich stellt der SBV einen Betrag von 15.000 Euro zur Verfügung, mit dem das TBZ im Stadtgebiet neue Bäume pflanzt. Auf diese Weise haben die beiden Gründungsmitglieder des Flensburger Klimapakts bereits etwa 50 Bäume gepflanzt und somit auch einen Beitrag zum Klimaschutz geleistet.

„Wir freuen uns, dass wir mit dieser Pflanzung auch die Hinweise der Anliegerinnen und Anlieger des Słupsk-Parks aufnehmen können, die sich mehr Bäume gewünscht haben“, so der SBV-Vorstandsvorsitzende Jürgen Möller. „Wir möchten darüber hinaus dazu beitragen, dass ganz Flensburg ein bisschen grüner wird.“

TBZ-Geschäftsführer Heiko Ewen ergänzte: „Wir merken, dass der Klimawandel auch in Flensburg angekommen ist und wir vermehrt Bäume im Stadtgebiet feststellen, die krank sind oder absterben. Gerade vor diesem Hintergrund sind wir dem SBV für die Spende sehr dankbar. Das TBZ wird sein Budget für Baumpflanzungen für das kommende Jahr aus diesem Grund auch deutlich anheben.“
Insgesamt werden im Rahmen der Aktion elf Bäume im Stadtgebiet eingepflanzt. Neben dem Baum im Słupsk-Park nimmt das TBZ im gesamten Stadtgebiet Ersatzpflanzungen für Bäume vor, die entnommen werden mussten. Dabei wird darauf geachtet, dass es sich um sogenannte Klimabäume handelt, die sich besser an die veränderten Gegebenheiten anpassen können.